gamescom Donnerstag: „Auf verlorenem Posten“ – Teil 2: Hier und dort

Ich mache meine ersten Erfahrungen mit dem Hotel und der Messe.

geschrieben von Яedeemer Sonnabend, 21. August 2010 um 19:19 UhrDarstellungsfehler möglich

Angekommen in Köln gehe ich erst einmal zum Reisecenter. Ich habe mir das so gedacht, dass ich da eine gamescom-Karte kaufe und damit zum Hotel fahre.
Allerdings gibt es keine gamescom-Karten auf dem Bahnhof, also muss ich mir ein Einzelticket zur gamescom kaufen. Dort kaufe ich mir dann das Ticket und fahre mit dem Zug eine Station weiter. Zum Hotel leitet mich dann Tom Tom.

Im Hotel rede ich dann mit dem Mann von der Rezeption. Während er die Liste durchguckt und mich mehrmals nach meinem Namen und ob ich überhaupt reserviert hätte, fragt, erinnere ich mich daran, dass Luthien jede Woche gefragt hat, ob wir schon eine Absage vom Hotel bekommen hätten, weil der Preis einfach zu verdammt billig ist.
Letztlich findet der Herr mich dann doch noch auf der Zimmerbelegung. Und zwar auf Zimmer 1...

Im Hotel warte ich auf Luthien. Das Hotel ist eigentlich ganz in Ordnung. Nichts zu beanstanden, alles super. Es hängt bloß benutztes Glas im Gläserhalter, was nicht hätte sein müssen.

Als Luthien endlich eintrifft, fahren wir mit dem Bus zur Messe. Die Bushaltestelle liegt keine 50 Meter vom Hotel entfernt und der Bus fährt bis kurz vor die Messe.
Zuerst gehen wir beide natürlich zum GW2-Stand. Das erste, was ich da sehe, sind die GuildWiki-Teammitglieder Tera und ChibiAi, dazu noch Kronos1980. Die erzählen von GW2.

Nach einem kleinen Rundgang zum Kennenlernen der Messe treffe ich Tera wieder am GW2-Stand zum abendlichen Raushauen von allen Giveaways, die noch übergeblieben sind. Wer da keins der begehrten T-Shirts abbekommen hat, der hat irgendwas falsch gemacht, denn es wurden 5 große Kartons an T-Shirts verteilt.

Da nun kaum noch was an den 45 Demo-Stationen los ist (heute am Donnerstag ist etwa so viel los wie letztes Jahr am Samstag), stellen sich Luthien und ich uns an. Nach zehn Minuten Spielzeit (eigentlich sind 40 Minuten vorgesehen) ist dann aber schon wieder Schluss: NCsoft macht Feierabend.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen sechshundertzweiundvierzig und sechshundertfünfundneunzig ein:
(in Ziffern)