Guild Wars Geheimnisse

Wenn es im Tor der Geheimnisse zwei Distrikte gibt, die komplette deutsche AdH-Spielerschaft sich zum Tigercopter-Spammen trifft und selbst Dj X Dj vorbeikommt ... ja dann hat die Geheimhaltung der Hochzeit nicht geklappt.

geschrieben von Яedeemer Freitag, 27. August 2010 um 03:51 UhrDarstellungsfehler möglich

Sora (Olf) meinte gestern, wir könnten ja mal auf einer Hochzeit vorbeischauen. Loki wollte Akasha heiraten, Treffpunkt war um 20:30 Uhr das Tor der Geheimnisse.

Eigentlich wollten Sora und ich gerade mit Rezz Anna Nicole nach einer Niederlage wieder in den AdH, doch die Zeit war schon gekommen.

Waffen-Mefk war schon richtig in Feierlaune, als ich ihm erzählt hatte, dass ich mich bereits vorsichtshalber mit Schneemannmachern und Schachtelgeistern eingedeckt hatte. Schließlich weiß man ja nie, wann der Buttergott mal wieder ein Opfer fordert.

Im Tor der Geheimnisse versammelte sich alles, was – Achtung: Wortspiel – Rang und Namen hat, denn wenn im AdH-Bündnis einer im Bündnischat schreibt, dass man mal wieder eine PvE-Hochzeit crashen kann, dann kommt das ganze Bündnis:


Dass im Tor der Geheimnisse eine Party steigen sollte, war um 20:35 Uhr schon weit bekannt.

Nachdem der deutsche Distrikt bereits vor einem Jahr so ziemlich gestorben ist, musste der dadurch ausgebliebene Flame in 15 Minuten nachgeholt werden.

Wegen des starken Flame- und Spamaufkommens wurde das Event in den russischen Distrikt verschoben.

Als auch das nichts brachte, wurde die Hochzeit halt in der Gildenhalle gefeiert.

Das und die GWC-Bannwelle gegen die Hochzeitsrowdys (ich gehöre übrigens nicht dazu) drückten wohl bei einer Person ganz besonders auf die Stimmung, denn der GW-Chars-Account von Loki wurde kurzerhand gehackt.

Alle Charaktere und Alben wurden gelöscht. Der Hauptcharakter wurde allerdings beibehalten, doch der Beschreibungstext wurde geleert und beim Bild, auf dem an der Seite „LOKI LEBT“ steht, das „LEBT“ durch einen großen weißen Kasten ersetzt, auf den mit dem Paint-Sprühdosenwerkzeug „IS TOT“ gekritzelt wurde.

Nur wenige Minuten später fügte Loki allerdings wieder ihren Text ein, der vorher auf der Seite war. Bloß hatte sie wohl vergessen, dass der Hacker noch etwas gemacht hatte:

Nun musste man der Frau das nur noch mitteilen, dass sie was vergessen hatte. Allerdings war sie ingame offline und ihre Pinnwand nur für Freunde geöffnet.

Erst einmal bin ich der Gilde beigetreten, die hat wie zu erwarten war, kein Passwort. Jedoch führte das nicht zum Erfolg.

Dann fiel mir aber wieder ein, dass GW-Chars sicherheitstechnisch ganz weit unten ist und dass ich neulich über die Antwortfunktion jemandem auf die Pinnwand geschrieben habe, der die eigentlich gesperrt hatte.
Also downgradete ich kurzerhand den Firefox auf eine Version, mit der Firebug funktioniert, und änderte darin einfach den POST-Request einer fremden Pinnwand so um, dass das Bild direkt auf die Pinnwand von Loki gestellt wurde.

Leider entstellt das Bild aufgrund seiner extremen Breite die Seite von Loki, aber was soll man machen...


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen achthundertvierundvierzig und neunhundertachtundzwanzig ein:
(in Ziffern)