Studium x ist aus hier

Datenschutz an der Uni? Das muss nicht sein!

geschrieben von Яedeemer Montag, 15. Februar 2010 um 20:23 UhrDarstellungsfehler möglich

Ich erinnere mich noch daran, wie uns früher immer die Lehrer erzählt haben, dass Klassenspiegel verboten sind. Eigentlich. Und angeschrieben haben sie das trotzdem.

Die Uni hingegen lädt die Ergebnisse im Klartext hoch und veröffentlicht meine Matrikelnummer, die eigentlich sowas wie ein Passwort ist, für alle Studenten öffentlich im Stup.ID. Datenschutz? Nö, brauchen die nicht. Wer also meine Note in AnaI wissen will und an der Uni Oldenburg studiert, kann die einfach nachgucken. Und da sonstwo die Noten immer mit Matrikelnummer stehen, sind auch alle anderen Noten öffentlich einsehbar....

Toll. Nun muss ich mir, da ich nicht auch noch einen Streisand-Effekt hervorrufen will, das ganze Studium lang Mühe geben, um mich nicht zu blamieren...


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen dreihundertfünfunddreißig und dreihundertfünfundsiebzig ein:
(in Ziffern)