Guild Wars Re: Kalender unbenutzbar

Lukaso hat es so gewollt!

geschrieben von Яedeemer Sonnabend, 30. Januar 2010 um 20:11 UhrDarstellungsfehler möglich

So, Ergebnis eines großen Missverständnisses geklärt. Friede, Freude, Eierkuchen...


Kommentare: 0


Guild Wars Zu Befehl

Lukaso hat es so gewollt!

geschrieben von Яedeemer Montag, 25. Januar 2010 um 23:36 UhrDarstellungsfehler möglich

Lukaso: „Janni, das ist doch was für dein Blog.“

Na gut, wenn Lukaso das meint, wird's wohl stimmen.
Dann kann ich gleich auch noch etwas klarstellen, was in der Willkommensnews versteckt ist, und sogar bestimmte Teammitglieder (ich will hier keinen angucken) nicht gelesen haben:

Der Build Creator kann nun auch Teambuilds!

Allerdings war dabei, und da kommen wir zurück zum Thema, unklar, wie die Ausrüstungsgegenstände angeordnet werden sollen. Ich habe dann einfach ein Konzept gemacht.

Viel Spaß beim Rätseln über die Fertigkeiten und die Ausrüstungsgegenstände. Die Auflösung kommt dann in den nächsten Tagen.

Genau wie in der Uni gibt's auch hier von mir einen Tipp zur Übung, der da wäre: Die Klassen stimmen nicht.


Kommentare: 0


Studium Wir gehen beamen!

Noch mehr neues von der deutschen Bahn...

geschrieben von Яedeemer Montag, 25. Januar 2010 um 23:29 UhrDarstellungsfehler möglich

Dies ist nur ein Platzhalter für eine News, die noch nicht fertig ist.


Kommentare: 0


Guild Wars Nicht nur Strahlen urteilen, auch Janni tut das

„Wenn es in einem Spiel keinen Redeemer gibt, muss man halt auf den Ion Painter zurückgreifen.“ Was aber tun, wenn Franzosen einem versuchen, das zu verbieten? Hier ist die Lösung.

geschrieben von Яedeemer Donnerstag, 21. Januar 2010 um 19:20 UhrDarstellungsfehler möglich

„Frage an Radio Löwenstein: Wie viele Kurzick braucht man, um fünf Luxon zu besiegen?“
„Im Prinzip gar keine, schließlich müssen die Luxon „/resign“ eintippen.“

Ja, auch mit drei Leavern kann man als Luxon im Jadesteinbruch problemlos gewinnen. Aber wehe du hast einen Franzosen im Team... Denn mit denen ist es bei Schlachten in Guild Wars genau wie im richtigen Leben. Dass Frankreich kriegstechnisch nichts drauf hat, ist eine Sache. Allerdings wenn denen, die fortschrittlich Krieg führen wollen, aufzudrücken, bloß nicht so gut zu sein, dann geht das zu weit. Ich sag mal so: Wenn es in einem Spiel keinen Redeemer gibt, muss man halt auf den Ion Painter zurückgreifen.

Na ja, und selbst wenn's 'ne Sperre (meine erste wäre das dann) geben sollte, kann ich mit meinem Zweitaccount mal Kurzick-Rang 1 holen, auch wenn's schwer ist. Ich hab leider auf Englisch geschrieben; Die deutschen Communitymanager hätte mir für so eine Tat vermutlich eine Miniatur-Vizu ins Inventar gepackt...

Ach nee, ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der nichtmal das Pseudo-PvP im Jadesteinbruch kann, weiß, wie man jemanden meldet. Es steht zwar am Anfang da, aber die Fertigkeitsbeschreibungen kann er auch nicht lesen.

Also fügen wir zur French Military History hinzu (denn die soll ja „complete“ sein):
„- Luxon-Kurzick war
- France is simply suprised to be fighting along with intelligent people. As effectiveness has not been known to the Frenchmen before, they want the others to stopp fighting so they no longer have to feel ashamed.“

Ich schätze mal, dass die ganzen EC-Karten aus Frankreich auch genau deshalb von Neujahr an nicht mehr funktioniert haben, eben weil Frankreich nicht damit gerechnet hat, 2010 noch auf der Weltkarte zu existieren...


Kommentare: 0


Guild Wars Paintrain!!!

Es kam aus dem nichts, hatte Verspätung und es war schon bei der Ankunft zuende...

geschrieben von Яedeemer Dienstag, 19. Januar 2010 um 23:31 UhrDarstellungsfehler möglich

So ihr lieben, wir spielen jetzt erstmal ein Spiel.

Was ist das:
Es kam aus dem nichts, hatte Verspätung und es war schon bei der Ankunft zuende...

Richtig:


Originalbild, wobei in dem weißen Kasten „Verspätung ca. 5 Minuten“ stand.

Ja, aber leider trifft das nicht nur auf die deutsche Bahn zu. Gestern um ~00:01:28 Uhr kam nämlich auch GWCom raus...

Ich bin mal ehrlich: Ich hab mich geärgert. Allgemein ärgere ich mich sehr, wenn ein Projekt, in das ich viel Arbeit gesteckt habe, darunter leidet, dass andere weniger Arbeit reinstecken, als sie versprochen haben. Teamfähigkeit hin oder her, aber so erkläre ich mir auch einige meiner Reaktionen auf GW-Tactics nach dem Release von pawned, denn ich war mit meiner Arbeit zufrieden, aber GW-Tactics hatte sich seit einem Jahr nur geringfügig verändert.

Nach außen wirke ich bei sowas immer ganz cool. Ich schreibe sarkastische Blogposts oder, wie in dem Fall, gründe mit anderen GWCom-Moderatoren die Gilde "Gwcom Kommt Doch Erst Morgen (LATE)". Damit haben wir dann einmal auswärts auf der Insel der Einsamkeit gegen eine Mischung aus FC Bloody und Balanced verloren und den Link zu der Gildenstatistik im Blog gepostet - kommentarlos, denn wir waren uns nicht sicher, ob das an gestern noch was werden würde. Danach haben wir noch einige zehntausend Luxonpunkte im Jadesteinbruch ersynct, um das Wissen zu verdrängen, dass man nichts daran ändern kann, dass viel Arbeit ihr Potential für den berühmten ersten Blick verspielt. Daher gab es für pawned damals auch kein richtiges Releasedatum, aber für mich ein Ziel. So konnte ich erstmal nur mich enttäuschen, was allerdings die Freude der vielen Benutzer, die nicht enttäuscht worden waren, wieder ausglich.

Wie wertlos GW-Tactics schon ohne Schreibfunktion für den Character Creator war, war aus diesem halben Jahr ausreichend bekannt. Diesmal fehlt er ganz und so beschränken sich die Neuerungen auf ein neues Design, neues Material in FindIt und ein verbuggtes Pseudowiki im Betastadium.
Ich mache hier ein Werk zunichte, an dem ich beteiligt war (wenn auch nur in den beiden mir bis dahin fremden Rollen als Werbetexter und Designer), aber irgendwie muss ich diese Enttäuschung mal loswerden.

Bei dieser Aktion hilft es auch nichts, dass der Knuddelteddy die Mindestnamenslänge mit einem non-breaking space (dt. Dauerleerzeichen) überlistet hat, dann allerdings von der Administration umbenannt wurde und nun neben den Moderatoren Orin und BluE der einzige Benutzer mit einem so kurzen Namen ist.

Age of Conan, Gothic 3, Hellgate London ... GWCom? Wenn wir uns beeilen, könnten wir es wohl doch noch schaffen, die Schande abzuwenden, da ich bei den anderen Seiten darum gebeten habe, das erstmal nicht zu berichten.
Ich hoffe das beste.

Aber wir waren nicht die einzigen, die es an diesem Wochenende nicht geschafft haben, denn auch Torsten hat's vermasselt ... 1,5 Millionen Euro zu gewinnen; Und das ist schon eine andere Dimension.


Kommentare: 0


Guild Wars Good Night, Whiteboard Pride

Es muss nicht immer Whiteboard sein!

geschrieben von Яedeemer Sonntag, 17. Januar 2010 um 15:40 UhrDarstellungsfehler möglich

Am Freitag habe ich mir einen Gelstift gekauft. Der kam dann auch gleich zum Einsatz, natürlich auf Papier, nicht auf Whiteboard.

Das Besondere: Diesmal gibt's auch das reale Bild direkt darunter!


Kommentare: 0


Guild Wars Schmerzen

Aua.

geschrieben von Яedeemer Sonntag, 17. Januar 2010 um 12:26 UhrDarstellungsfehler möglich

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Ein Bild von Яedeemer sagt mehr als eine Milliarde Worte.


Kommentare: 0


Guild Wars Sie haben Post!

Neues von GWCom… Bald auch direkt in deinen Postkasten.

geschrieben von Яedeemer Freitag, 15. Januar 2010 um 10:13 UhrDarstellungsfehler möglich

Einige haben vielleicht meine Konzeptzeichnung für das GuildWiki2-Hauptseitendesign auf Twitter gesehen. Ja, ich mache gerne solche Konzeptzeichnungen, aus denen grundsätzlich ein schönes Endprodukt entsteht. Dafür nutze ich meistens (im Falle des GuildWiki2-Hauptseitendesigns ausnahmsweise nicht) mein Whiteboard. Das hat sich in den vergangenen drei Jahren als eine der besten Investitionen erwiesen. Ich sag mal so: Eltern, wenn ihr wollt, dass aus euren Kindern was wird, kauft ihnen nicht Photoshop, kauft ihnen ein Whiteboard. Das kostet einen Bruchteil und dient außerdem noch der Selbstorganisation. So, genug geredet, jetzt zu meinem Entwurf des Newsletters, der an alle registrierten Benutzer von GW-Tactics verschickt wird. Da man sich da nicht mehr registrieren kann, werde ich den fertig designten Newsletter am Sonntag, nach dem Release, bei dem wieder alle meine Ex-Gildies den Wartower mit „Schönes Ding, Janni!“ fluten werden, hier posten.


Die fehlenden Nummern 2 und 3 wurden noch nicht offiziell angekündigt, daher habe ich sie entfernt.

Wie man sowas und Webdesigns mithilfe von Whiteboards gestaltet (oder zumindest wie ich das mache), werde ich demnächst mal hier auf meiner Seite erklären.

Neben der grafischen Gestaltung kommt es auch auf den Text an. GW-Tactics' „Pressefuzzi“ Flo´, der nach dem Ausscheiden von Basti (eigentlich müsste ich hier Passiv verwenden) auch wieder aufgetaucht ist, findet, dass der Werbetexterbranche mit mir jemand verloren gegangen ist… Na ja, falls ich im Studium episch versage (ein Bild von Max würde den Lesefluss zerstören), hab ich dann wohl doch noch Hoffnung, nicht in Hartz IV abzurutschen, wobei es schwer werden könnte, mit einer Deutsch-Durchschnittsnote von 04,25 (das entspricht einer geringfügig besseren Note als 4- im klassischen System) jemanden zu finden, der an mich glaubt, jetzt mal außer Mama und Papa. Und mit meinem Sarkasmus Werbetexter werden? Na ja, vielleicht doch eher zur Titanic… (Dann müsste ich aber vorher die alte Rechtschreibung lernen und das will ich nicht.)

Nun ja, jetzt ist's erst mal Zeit für Analysis bei Gohar. Schöne Grüße aus der Uni!


Kommentare: 0


Medien Niveaufreiheit

Über sieben Brücken musst du gehen, sieben Castingsendung'n übersteh'n. Sieben Mal wirst du am Boden sein, aber wirst du'n Star? Ich sag nein!

geschrieben von Яedeemer Freitag, 15. Januar 2010 um 10:11 UhrDarstellungsfehler möglich

Niveaufreiheit ist ein Fachbegriff aus dem Straßenbauwesen. Ja man kann's nicht glauben, dass außerhalb des deutschen Privatfernsehens auch noch etwas niveaufrei ist, zum Beispiel die Brücken von Autobahnausfahrten. Da die meisten niveaufreien Straßenkreuzungen aber recht langweilig sind, beschäftigen wir uns heute mit dem Fernsehen.

Seit einiger Zeit läuft nun DSDS. Da es immer noch dumme Menschen in Deutschland gibt, die sowohl denken, dass sie Talent hätten, als auch dass man nach einem Sieg bei der Sendung noch lange Erfolg haben würde, kann man die Sendung auch sooft produzieren, wie man will. Allerdings scheint DSDS das gleiche Schicksal zu ereilen wie das Dschungelcamp, denn für das hohe Zuschauerniveau ist die Werbedichte stark unterdurchschnittlich.

Das Problem scheint ProSieben freilich nicht zu haben. Gestern startete die Model-WG und eigentlich war alles, wie man es erwartet hatte. Allerdings hatte ich von der Sendung mehr Qualität erwartet. Jetzt nicht im inhaltlichen Sinne, denn das wäre verlorene Hoffnung, sondern eher im Sinne von Tonqualität, die war nämlich unterirdisch. Natürlich war auch der Inhalt niveaufrei, denn außer kleinen Zickenkriegen und der bloßen Anwesenheit von Tessa war kaum etwas anderes zu erwarten.

Nun ja, am Mittwoch sind die Castings für Germany's Next Topmodel, was dann ab März ausgestrahlt wird. Die Sendung hat in der Regel doch deutlich mehr Niveau.

Und damit diese News nicht komplett niveaufrei ist, hier ein Bild von einer nicht niveaufreien Kreuzung einer Straße mit dem Rollfeld eines Flughafens in Gibraltar. Das ist deshalb nicht niveaufrei, weil man hier so viel Niveau braucht, dass man die Kreuzung nicht überfährt, wenn ein Flugzeug startet:

Eigentlich wollte ich jetzt schreiben, dass ich hoffe, dass den Kandidaten doch noch ein Licht aufgehen möge, aber dann wäre die Fernsehwelt nur halb so lustig, denn allein schaffen Richterin Barbara Salesch und Kollege Hold das nicht, zumal die Sendezeiten für die Billigserien von Sat.1 (Niedrig und Kuhnt, Lenßen und Partner, K11) gekürzt wurden… Dann wär da genauso tote Hose wie derzeit bei 667… Blödes Aion!


Kommentare: 0


Vermischtes Janni gefriert nicht

Wer braucht noch „Lorem ipsum“! Hier kommt "Warrior Redeemer!"!

geschrieben von Яedeemer Mittwoch, 13. Januar 2010 um 21:13 UhrDarstellungsfehler möglich

…nein ich friere nur dank der Deutschen Bahn oftmals, wenn ich im Bahnhof auf den Zug warte.

Nun, damit auch ihr nicht in dieser kalten und - zumindest bei mir hier - schneereichen Zeit gefriert, wird euch das GWCom-Team am Sonntag (das ist der Tag nach Schlag den Raab, falls einer mit „Sonntag“ nichts anfangen kann) mit dem Release der Seite ordentlich einheizen. Ich werde auf der Seite den ersten Post haben, der zum Release eine Einführung in die neue Seite sein wird. Der zweite Post war übrigens (warum, dürfte gleich den meisten klar sein) ein Spampost von Max und der dritte Post der Downloadthread zu paw·ned². In dem Seiteneinführungsthread gibt es dann auch einige Bilder, wobei sich folgende beiden leider nicht durchsetzen konnten:

Wer braucht schon „Lorem ipsum“, wenn er "Warrior Redeemer!" hat? OK, einen Nachteil hat das, denn jetzt dürfte der Inhalt des Posts von Max klar sein, wobei allerdings Max nicht als einziges Teammitglied mal mit mir in einer Gilde war und das Ritual im Gildenforum erleben durfte; Arwyna kommt nämlich aus [gg], sodass es bis zu einem administrativen Machtwort nicht lang dauerte, nachdem das Ritual im Testforum belebt wurde.

Das abgebrochene Ritual ist jetzt allerdings schon einen Monat her. Während der Zeit war ich gerade mit der GuildWiki2-Planung beschäftigt. Um das nun etwas offizieller anzukündigen, habe ich der Community-News-Stelle von ArenaNet eine Mail geschrieben, die aber auch nicht ganz ohne Seitenhiebe bezüglich des Falls, mit dem sich das GuildWiki Mystery Team schon 274 Tage rumschlägt, auskam:

Zitat von mir:

I'm a member of the team of the German GuildWiki (www.guildwiki.de), a Specialty-rank fansite (on the American website at least) […]

So, falls ihr jetzt Angst habt, dass ich wegen kryptischer Blogposttitel und der Tatsache, dass ich neulich ein bisschen Koran gelesen habe (sei still Luthie, es hätte schlimmer kommen können ... für deine Internetleitung), was aber eigentlich nur Wolfgang wissen kann, möglicherweise die deutsche Al-Qaida-Zelle koordiniere: Nein, tu ich nicht. Mensch Kinners ich studiere auf Bachelor, da hat man bei Mathe/Info nicht so viel Zeit zum Flugzeugfliegen, selbst für die Fahrstunden hat's manchmal kaum gereicht. Und bei dem Wetter bewahrheitet es sich für uns Naturwissenschaftsstudenten, die an einer nur von einer Buslinie völlig (fahr-)planlos angesteuerten Außenstelle studieren müssen: Wir sind nicht nur den Stoff ziemlich arm dran, sondern auch durch die Busverbindungen. Montag meinte der Busfahrer: „Direkt hinter mir fährt die nächste 306 [die laut Fahrplan 15 Minuten Abstand haben müsste], alle, die noch weiterfahren, steigen bitte aus und da wieder ein. […]“ Also sind wir ausgestiegen und damit zum Naturwissenschaften-Campus gefahren, wobei an der nächsten Bushaltestelle auf der anderen Straßenseite zwei Busse nur durch ein Streufahrzeug getrennt in der Bushaltebucht standen. Na ja, und der Kreis zwischen Al-Qaida und Studium schließt sich dadurch, dass mein Lineare-Algebra-Prof gestern bei seiner Erklärung einer Internetsuchmaschine anhand der Eigenwerttheorie eine Terrorankündigungswebsite als Paradebeispiel für eine Website ohne Links anführte…
Stoffi fand das allerdings dann nicht so spannend und erzählte mir einen Deine-Mutter-Witz:
„Deine Mutter klaut bei Aldi, weil's da billiger ist!“
Ja ja, und Chuck Norris kann bei einem Versandhandel einen Ladendiebstahl begehen…


Kommentare: 0


Nachrichten vor Ort Bös peinlich

UND oder ODER, das ist hier die Frage...

geschrieben von Яedeemer Mittwoch, 13. Januar 2010 um 02:08 UhrDarstellungsfehler möglich

Aufgrund eines Fehlers in einer Filterregel hat mein Mailserver in den letzten anderthalb Tagen sämtliche Mails abgelehnt.
Wer mir geschrieben hat, möge mir nochmal schreiben. Eine Fehlermeldung müsste der Server allen Betroffenen geschickt haben.


Kommentare: 0


Nachrichten vor Ort Presswort

Nicht Wordpress sondern RedeemerCMS ist das das CMS der Zukunft.

geschrieben von Яedeemer Sonnabend, 9. Januar 2010Darstellungsfehler möglich

Seit heute ist mein Blog unter einer neuen Domain erreichbar:

redeemer.biz

Außerdem gibt es nun ein datenbankbasiertes CMS, das als Unterbau dient (erstmal nur fürs Blog, spiel später dann für die ganze Seite). Anders als der Titel vermuten lässt, handelt es sich nicht um Wordpress, sondern eine Eigenentwicklung, die in Zukunft weiterentwickelt und erweitert wird. Ihr dürft unter anderem mit einem Kommentarsystem rechnen ... und wegen der einfacheren Aktualisierung mit mehr sarkastischem Lesestoff.

Leider fehlen noch viele alte Blogeinträge (ich hab da ein Problem mit dem Bot), die in nächster Zeit übertragen werden, aber die wichtigsten Klassiker sind schon drin ("Ah Leif!", "Ballz of Glass", usw.). Die Beiträge, die während der Entwicklung des Blogsystems geschrieben sind, sind nun erstmals verfügbar.

Viel Spaß beim Lesen wünscht euch,
euer Janni


Kommentare: 0


Guild Wars Verdammt heiß

„Blinded by the light“ hieß es in einem Lied, aber „Burned by the snow“?

geschrieben von Яedeemer Mittwoch, 6. Januar 2010Darstellungsfehler möglich

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Raptor und ich mal wieder bezwungen. Das Witzige dabei war, dass ich durch das Bezwingen von Grüne Kaskaden meinen Asuratitel auf 3 Punkte genau maximiert habe. Ja, deshalb studiere ich Mathe, damit sowas bei mir im Unterbewusstsein abgewogen wird.

Am Tag davor hatte mich Mick aus dem (zu der Zeit noch vorhandenen) Bündnis von 667 mit in den geheimen Unterschlupf der Schneemänner genommen, das ist das Verlies, bei dem Dunkoro immer in den Eisausstößen campt.
Während es draußen immer weiter schneite, entwickelte ich immer weiter eine Vorliebe für das Verlies und begann, es zum Farmen von Zwergentitelpunkten zu benutzen.
Bei einigen Buildtests stellte sich dann etwas heraus, womit scheinbar vor mir noch niemand gerechnet hatte: Die Schneebälle, mit denen die Schneemänner werfen und die offiziell typenlosen Schaden machen, fügen in Wirklichkeit Feuerschaden zu. Auch die Fertigkeit "Eisschauer" fügt übrigens Feuerschaden zu. Mit Mantra des Feuers und Lebenssperre ist man dort daher doch ziemlich imba, da man kaum noch Feuerschaden erleidet. Ich mein es gibt zwar auch Kälteschaden in Guild Wars, aber dass Schneebälle Feuerschaden machen, erschien den Entwicklern doch sinnvoller. Man muss zu ihrer Verteidigung sagen, dass das Spiel aus den USA kommt und was die da vom Klima halten und was sie aus dem Winter machen, wissen wir ja. Ich sag nur Palmen an der Ostsee, wobei sie sich das, wie der strenge Winter, der hier gerade herrscht, zeigt, doch noch abschminken können.


Kommentare: 0