Nachrichten vor Ort Einladung

Dies ist die Einladung zu meinem Geburtstag.

geschrieben von Яedeemer Dienstag, 5. Oktober 2010 um 00:16 UhrDarstellungsfehler möglich

Jeder, der mich kennt, kann gerne zu meiner Geburtsparty am Samstag kommen. Hier die Einladung:


Kommentare: 0


Guild Wars Ein Abend bei [bala]

Nicht jeder kann bei meiner Gilde Erklärt Uns Bitte [bala] mit. Daher gibt's heute mal einen kleinen Bericht, wie das bei uns läuft.

geschrieben von Яedeemer Dienstag, 12. Oktober 2010 um 12:45 UhrDarstellungsfehler möglich

Da leider nicht jeder bei einem Abend mit der von mir [VoR-Mesmer] gegründeten internationalen WotA-Gilde Erklärt Uns Bitte [bala] dabei sein kann, hier mal ein beispielhafter Ablauf anhand unseres gestrigen GTs.

Formen

Angekündigt ist das GT in der Gildenankündigung für 19 Uhr. Kurz vorher trudeln Yomo [Esurge aus England] und Cutie [deutscher Sin aus der Schweiz] ein und ich hole ein paar Bewerbungsspieler ran, nämlich Jizzy [Monk aus Ungarn] und Yust [Front- und Midliner aus Deutschland]. Außerdem ist Delta [Infuse aus Deutschland] online, der aber erst nach zehn Aufrufen antwortet, dass er in einer Minute kommt. Zehn Sekunden später ist er aber bereits im Team...

Samy [Prot aus Österreich] ist nicht online. Jizzy hat sich eigentlich als Prot beworben, da wir aber schon Samy haben und dessen scheinbare E-Love Sei [russische PnH aus der Ukraine] öfter nicht am Start ist, habe ich ihm von Anfang an gesagt, dass er vor allem PnH spielen wird, Da man aber Prots so schlecht findet, versuche ich ihm klar zu machen, dass er Prot spielen soll und nicht PnH. Als das auch nach einigen Minuten trotz Yomos Vermittlungsversuchen nicht funktioniert hat, erübrigt sich das dann schließlich dadurch, dass Samy doch da ist und sein Kommen in fünf Minuten ankündigt, allerdings auch sagt, dass er gedacht hat, das GT wäre um 19:30 Uhr.

Fame [Sin aus Deutschland] stellt sich gerade neben mich. Den hatte Delta vor ein paar Tagen zusammen mit Rikku [Sin aus Italien] gekickt, weil auf Tempel was nicht funktioniert hat. Nachdem mir Delta auch nach wiederholter Nachfrage nicht gesagt hat, ob er immer noch ein Problem mit Fame hat, lade ich ihn einfach ein.

Letztlich haben wir innerhalb von weniger als 15 Minuten ein Gilden- und Friendlist-Team, das ist eigentlich ganz OK.

Zaishen

Samy hat sich eine Pizza gemacht und freut sich schon darauf.

Delta deutet an, dass ihm vom Essen übel ist.

Ich erinnere Delta daran, dass er einfach zu viel übers Essen redet. Erst kürzlich haben wir festgestellt, dass zwischen Übergewicht und BB-Way-Meta ein Zusammenhang zu bestehen scheint.

Anschließend diskutieren Delta und Samy über ihre Körpergröße und ihr Gewicht. Samy verspricht sich bei seinem Gewicht und Delta lacht.

Unterwelt: r10+-Balanced

Mick als Krieger, Nene als Infuse, zu den Gegnern muss nicht mehr viel gesagt werden.

Nach fünf Minuten sind zwei von ihnen gestorben und Deltas Schreie im TS werden immer lauter, dass er ganz dringend aufs Klo muss (die genaue Formulierung schenke ich mir lieber). Plötzlich fälllt dem Rest des Teams so langsam auf, dass der Infuse nicht mehr da ist. Zum Glück fällt aber auch noch was anderes: das gesamte gegnerische Team. Zwar hatten wir anderthalb Minuten keinen Infuse, dennoch war das Match flawless.

Glücklicherweise bekommen wir einen Recount, denn Delta ist noch nicht wieder da.

Stinkender Fluss: r13+-Balanced

Das Match, das mit einer Diversion auf unseren Patient beginnt, zieht sich hin. Es dauert 6 Minuten, in denen bei uns schon so einige gestorben sind, bis nach einem (versehentlichen) LS-Klau von mir der erste von den Gegnern fällt, vier Minuten später werden einige von uns gebaserezzt und wir legen recht viele Gegner und pushen in deren Base, schaffen aber trotz fehlendem Infuse durch den permanenten Waffenspam von deren Ritu keinen Priestkill.

Samy heult deshalb erst einmal rum, dass seine Pizza kalt wird.

Kurz vor 14 Minuten schaffen wir dann doch noch einen Priestkill und töten so langsam das gegnerische Team.

14:18 dauert das Match.

Anschließend versucht Samy den Rest des Teams zu überzeugen, dass wir als Weihnachtsgeschenk für ihn seinen Mixed-Bloody-Spike im GT ausprobieren, was besonders bei Delta auf großen Widerstand stößt.

Vergessene Schreine: r12+-Balanced

Unsere Suche nach einem guten Balanced-Team, das uns vielleicht Bala erklären kann, geht auf den Schreinen weiter, wie Cutie anmerkt.

Das Match verläuft entsprechend problemlos.

Goldene Tore: r10+-WotA

Wir zerlegen die Gegner innerhalb sehr kurzer Zeit. Der permanent gedrainte Delta stellt das Heilen mangels Energie, aber auch mangels Schaden durch die Gegner ein.

Da es über das Match nicht viel zu reden gibt, außer dass beide Backliner unseren PnH total toll finden, fängt Samy einen Flame gegen Delta an: „Delta, warum bist du eigentlich Bayer?“ Normalerweise führt so eine sinnlose Diskussion zwischen Delta und Samy innerhalb einer halben Minute dazu, dass einer von beiden heult, aber dafür ist die Stimmung nach dem Match einfach zu gut. Auch der Recount zum Hallcounter ändert das nicht.

Die Halle der Helden (Relic Run): r11+-BB-Way (Sleepy Sleeperz [sz]), WotA

Das Match läuft problemlos und wir gewinnen mit 29:30:30.

Dass wir die letzte Relic von blau ziemlich gut verhindert haben, fällt angesichts der lächerlichen Tatsache, dass gelb 9 Sekunden vor Ende ihre 30. Relique abgegeben hat, unter den Tisch.

Die Halle der Helden (Relic Run): r13+-Balanced (das vom Fluss), WotA

Obwohl das Balanced die ganze Zeit auf uns geht, gewinnen wir 26:26:26.

Nachdem wir den PnH schon während des Matches vergeblich gefragt haben, ob er Brace dabei hat, weil es verdammt viele KDs gab, fragen wir ihn nach dem Match erneut, was wieder zu keiner Antwort führt.

Die Halle der Helden (KotH): WotA ([Help]), r13+-Balanced

Vor dem Match werde ich vom (mir nicht bekannten) WotA angeschrieben, ob es für uns ganken soll. Ich sage erstmal nichts.

Unser PnH ist anfangs AFK, was ich auf die Flüsternachricht schreibe. Durch den fehlenden PnH kommen wir nicht gegen den Div- und Shame-Spam der beiden Teams an. Kurzerhand klaue ich mir Infuse und heile unsere Backline und den Ghost hoch.

Als unser PnH dann da ist, startet das WotA einen Einmarsch in die Base vom Balanced. Das begründen sie damit, dass sie den Namen des Kriegers von Lolo Luvz P D, Death King Xx, für einen PvE-Namen halten.

Die Halle der Helden (Capture): Conta, Riftspike (Ascalon This Way [一一ン])

Wir verlieren. Delta raget kurz vorm Ende des Matches aus dem Kampf und aus TS. Samy schriebt ihm im Gildenchat, dass das nicht OK ist.

Delta schreibt in den Gildenchat, dass wir einfach so schlecht sind, dass wir ohne Gank nur auf Relic gewinnen können. Beim Rest des Teams herrscht auf TS eine Empörung darüber. Conta, Riftspike und Fragspike sind auf Capture einfach extrem unangenehm. Wir einigen uns darauf, dass man einen Chaossplit hätte versuchen sollen.

Als Delta sich danach beschwert, dass es noch so viel Fame zum Rankup sind, schreibe ich, dass das auch nicht besser wird, wenn er immer raget und wir die Fehler nicht ansprechen und analysieren.

Kurz bevor er off geht, schreibt mir Delta per Flüsternachricht, dass er nicht mehr ragen will.


Kommentare: 0


Studium Viele, viele bunte Erstis

An der Nordseeküste, am akademischen Strand, steh'n die Studis im Busse, gern in der Lichtschrank'.

geschrieben von Яedeemer Montag, 25. Oktober 2010 um 21:25 UhrDarstellungsfehler möglich

Heute hat bei mir die Uni wieder angefangen. Auch wenn ich jetzt „erst“ im dritten Semester bin, musste ich doch heute über so einiges bezüglich der Erstsemester (oder kurz „Erstis“) lachen.

Wie kommt man zur „Universtät“?

Wer mein Blog über die letzten 12 Monate gelesen hat, der hat vielleicht im Gedächtnis, wie viele Beiträge ich über den Busverkehr zur „Universtät“, wie das Busunternehmen es nennt (ja, die schreiben es ohne „i“), geschrieben habe. Das alles werden die Erstis nun auch so langsam kennenlernen. Gut, dass viele beim ersten Glatteis-Chaos nicht mehr da sein werden.

Also. Ich hatte mich schon angesichts niedriger Temperaturen gefreut, dass der Bus schon drei Minuten früher an der Haltestelle ankam. In den letzten drei vorlesungsfreien Monaten hatte ich jedoch vergessen, wie überfüllt Busse sein können, vor allem wenn noch all die Erstis da sind, die erst 700 Euro bezahlen müssen, um zu merken, dass das nichts für sie ist. Die genauen Gründe dazu möchte ich hier nicht eingehen, das würde arrogant rüberkommen, und wenn perfekt ist, ist man nicht arrogant.

Nun ja. Es hat zwar bisher praktisch noch nie etwas gebracht, aber die Busfahrer in Oldenburg versuchen immer wieder gerne, was passiert, wenn man einfach fünf Minuten an der Bushaltestelle darauf wartet, dass die Leute von selbst aus der Lichtschranke an den hinteren Türen treten. Es ist an sich sogar eher kontraproduktiv, weil dann immer noch mehr Leute ankommen und denken, sie könnten sich noch reindrücken.

Nachdem einem Mädel aufgefallen ist, dass sie vielleicht doch nicht mehr rein passt und sie deshalb an der Bushaltestelle stehen blieb, und nachdem der Busfahrer zum Schließen der Türen ausgestiegen war, kamen wir dann auch mal los. Die erste Bushaltestelle wird wegen Überfüllung gar nicht erst angefahren, vor der zweiten Bushaltestelle kann sich der Busfahrer aufgrund deren Status als Hauptumstieg nicht drücken.

Das Ergebnis ist vorprogrammiert: Wir warten wieder minutenlang. Es ist ja leider auch nicht so, dass der Ersti in der Lage ist, diese Situation zu erfassen und eigenverantwortlich zu reagieren. Klar, beim Bologna-Prozess wird ja auch alles vorgekaut.

Die nächste Bushaltestelle wird übersprungen, an der übernächsten steigen glücklicherweise viele aus.

Einmal Vorlesung mit alles und Zeit

8 s.t. oder 8 c.t., das war die erste Frage bei der Technischen Informatik I, der ersten Vorlesung dieses Semesters. „c.t.“, das heißt „com temporem“, zu deutsch „mit Zeit“, „s.t.“ entsprechend „sine tempore“: „ohne Zeit“.

Sind Zeiten mit „c.t.“ versehen, fängt die Veranstaltung immer erst eine Viertelstunde später an.

Der Professor erzählt die Geschichte dieser Besonderheit in Deutschland, Österreich und Tschechien:
Im Mittelalter hatten die Leute keine Armbanduhren. Als einziger Zeitmesser stand ihnen die Kirchturmuhr zu Verfügung. Da die aber nur zur vollen Stunde läutet, man aber rechtzeitig zur Veranstaltung kommen wollte, gab man den Leuten mit der s.t.-Regelung 15 Minuten Zeit, um zu kommen. Beim Läuten der Kirchturmuhr sollte der Professor aber schon da sein und beten.

Wer hat's erfunden?

Vier Stunden nach Ende von TI kam endlich meine zweite Veranstaltung dran, die auf den einprägsamen Namen „Grundbegriffe der Pädagogik: ihre Institution und ihre Berufs- und Handlungsfelder innerhalb und außerhalb von Schule“ hört. In „Grundbegriffe der Pädagogik: ihre Institution und ihre Berufs- und Handlungsfelder innerhalb und außerhalb von Schule“ unterrichten eine Schweizerin und ein Schweizer. „Lass mal Germanistik-Studenten-Raten machen“, sagte der Student, neben den ich mich setzte zu der Studentin neben ihm. Die Auflösung bekam er durch die kleine Umfrage durch die beiden Professoren gleich zu Beginn der Veranstaltung:
„Wer studiert hier Pädagogik?“ (kaum Leute melden sich)
„Wer studiert hier Mathematik“ (die Hälfte des Saals steht auf)
„Wer studiert hier Germanistik?“ (etwas weniger stehen auf, der Student neben mir ruft „Hab ich's doch gewusst!“)
„Wer hat heute Geburtstag?“ (einer meldet sich und bekommt von der Dozentin zwei in grüne Folie eingewickelte Schokoeier aus Schweizer Schokolade)

In der Vorlesung ging es dann unter anderem um den Schweizer Schulforscher Pestalozzi, und da der aus der Heimatstadt der Dozentin kommt, trug die den Teil der Vorlesung auf Schweizerdeutsch vor. Der Dozent übersetzte das anschließend auf Deutsch.
Eigentlich verstehe ich gar nicht, was an dem so toll ist, dass nach so viele Schulen benannt sind. Seine Schulkonzepte sind laut der Vorlesung so ziemlich alle in die Hose gegangen und für die Förderung der Kinderarbeit bekommt man heute auch kein Bundesverdienstkreuz mehr. Es gibt doch so viele andere gute Schulnamen, wenn man seine Schule aus irgendwelchen Gründen doch nicht „Яedeemer-Schule“ nennen will.


Kommentare: 0


Guild Wars Guten Morgen liebe Ohren

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Ein Bild von Яedeemer sagt mehr als eine Milliarde Worte.

geschrieben von Яedeemer Sonntag, 31. Oktober 2010 um 14:22 UhrDarstellungsfehler möglich


Kommentare: 0