Studium Es hätte so schön werden können

Wenn in einem Bahnhof mit 4 Bahnsteigen 4 Züge halten, dann ist irgendwas faul...

geschrieben von Яedeemer Montag, 28. Februar 2011 um 23:52 UhrDarstellungsfehler möglich

Heute war ich in Vorbereitung auf mein Allgemeines Schul-Praktikum um September herum in Wittmund. Was genau ich da zur Vorbereitung gemacht habe, sag ich hier nicht, das käme zu nerdig. Die ersten fünf Zugverbindungen waren pünktlich, ich konnte mein aktuelles Projekt APNGOUT fertigstellen (das ist ein Programm, mit dem man die Größe von APNGs verringern kann) und der gute Ausbau des Handynetzes dort im Norden ermöglichte mir auch anderthalb Stunden ungestörten Empfang von Al Jazeera English (das ist ein Nachrichten-Fernsehsender aus Katar), um mich über die Geschehnisse in Libyen zu informieren.

Alles lief also perfekt. Vorletzte Zugverbindung war dann eine NordWestBahn von Oldenburg nach Bremen. Fünf Minuten vor Abfahrt wurde durchgesagt, es bestände Schienenersatzverkehr bis zum übernächsten Bahnhof. Also alle rein in die beiden völlig überfüllten Busse und ab nach Hude.

Als der Schienenersatzverkehr-Bus den Bahnhof in Hude erreicht hatte, standen dort zwei Züge. Einer nach Oldenburg und ein weiterer nach Bad Zwischenahn, was aber auch nur eine Station hinter Oldenburg ist.

Wenige Minuten später fuhr dann ein weiterer Zug ein: eine NWB nach Bremen Hbf. Ein junger Mann fragte einen Fahrgast, der aus dem Zug ausstieg: „Wo sind Sie eingestiegen?“. „Oldenburg“, sagte dieser. Dass man völlig umsonst in den engen Schienenersatzverkehr-Bussen gestanden hat, ließ die Stimmung bei denen, die das mitbekamen, nochmal deutlich sinken.

Nachdem alle eingestiegen waren und einige Minuten vergeblich auf die Abfahrt das Zuges gewartet hatten, hörte man durch die immer noch geöffneten Türen schallen, dass der RE, der dieselbe Strecke mit 30 Minuten Abstand zur NWB fährt, auf einem anderen Gleis einfährt. Da dieser Zug auf der Bahn-Website bei „Ist mein Zug pünktlich?“ als „AKN“ gelistet wurde („AKN“ steht für nicht vorhandene Züge, ich vermute, da wusste einer nicht, dass man „unknown“ vorne mit ‚u‘ schreibt), dachte ich, der würde gar nicht fahren.

Also fast alle Leute aus der NWB raus. Auch ein NWB-Mitarbeiter stieg aus, zeigte auf den Zug nach Bad Zwischenahn und sagte „Ich weiß nur, dass ich den jetzt irgendwie nach Oldenburg fahren soll“.

Es war 18:45 Uhr, die Zeit, zu der der besagte RE eigentlich in Hude abfahren sollte. Als wir am Gleis 10 (die Gleisnummerierung in Hude ist 10, 1, 2, 3) ankamen, war da auch kein RE.

Einige Minuten später kam der dann doch in den Bahnhof. Die zwei hintersten Waggons standen außerhalb des Bahnsteiges und in dem Waggon, in den ich einfach mal spontan eingestiegen war, saßen die Leute praktisch im Stockdunkeln weil da irgendwas defekt war, was jeder die gerade in dem Waggon anwesende Zugbegleiterin einzeln fragen musste.

Ich weiß zwar nicht, was überhaupt los war, aber ich bin 15 Minuten zu spät.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen einhundertdreiundsechzig und zweihunderteinundzwanzig ein:
(in Ziffern)