Vermischtes Kommunikation ist wichtig

Immer Ärger mit diesem „Internet“, von dem alle reden...

geschrieben von Яedeemer Montag, 8. Juni 2015 um 23:51 UhrDarstellungsfehler möglich

Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass die Software, die ich entwickle, praktisch nie in meinem Blog erwähnt wird. Ich weiß nicht mal wieso. Vielleicht, weil sie keine gute Grundlage für sarkastische Blogposts bietet... Heute geht’s mal um YaTQA.

Downtime 1: TeamSpeak 3

Die meisten von euch haben wohl schon bemerkt, dass meine TS-Server Ewigkeiten down waren. Genauer gesagt vom frühen Nachmittag des 20. Mai bis zum 1. Juni um 17:26. Grund dafür war ein Ausfall des Netzteils meines vServers. Webhod (mein Hoster) hatte keine Backups (man hätte sich wohl selbst eins anlegen können, was sie aber nach einer Woche wieder löschen...), daher musste ich warten, bis sie den Server wieder hinbekommen haben. Und das hat einfach mal über 12 Tage gedauert, weil sie zunächst auch erstmal ein falsches Netzteil bestellt haben...

Da sowas absolut nicht geht (und mir insbesondere die gesamte Downtime in Rechnung gestellt wurde, obwohl sie fast den halben Monat ausmachte), musste ein neuer Hoster her. Also schnell zu webhostlist.de und vergleichen, was es so für unter 2,50 im Monat so gibt. Nicht weil ich mir das teureres nicht leisten kann, sondern einfach weil. Gut, vielleicht weil ich geizig bin. Einzige Bedingung: vernünftiges Routing zur DTAG. Dann blieb von 8 Hostern nur noch einer übrig: myVirtualserver.com. Und der Laden verbietet die Benutzung von Wine (und Mono). Sagt mal geht’s noch? Es ist ja wohl scheißegal, was ich auf einem verdammten vServer ausführe, solange es nicht übermäßig Ressourcen frisst...

Also doch wieder zurück zu Webhod. Es ist leider alternativlos.

Problem ist, dass die lange Downtime viele Nutzer meines TS-Servers verscheucht hat. Den ganzen April lang gab es zudem halbstündliche DDoS-Angriffe von etwa einer Minute auf einen anderen Server auf dem Node. War auch nicht gerade toll, zumal der Anbieter erst auf meine Supportmails reagiert hat, als der DDoS-Angriff einen ganzen Nachmittag lang ging. Auf jeden Fall ist ein Grund, warum ich überhaupt TeamSpeak-Server selbst hoste, dass ich eine Testumgebung für YaTQA brauche. Und ohne Nutzer kann man Dinge schlecht testen. Das ist jetzt ziemlich blöd.

Downtime 2: Cubby

Und noch etwas behindert die Entwicklung von YaTQA: YaTQA wird auf drei Computern entwickelt, die synchronisiert werden müssen. Mainstream-Informatiker nehmen GIT oder SVN, ich bin Hipster (und faul ... und geizig) und nehme Cubby. Problem: Das Teil ist seit Freitagabend – ihr habt es erraten – down. Ganz schön scheiße für einen Service, der sich primär an Geschäftskunden richtet. Man kann nur noch Sachen hochladen, das runterladen einer kleinen Datei von ein paar Kilobyte dauert, wenn es denn geht, mehrere Stunden.

Das Internet ist in diesen Wochen echt gemein zu mir. Irgendwas will nicht, dass ich YaTQA weitermache und die TeamSpeak-Welt weiter revolutioniere...

Wo wir gerade bei TeamSpeak sind...

Derzeit ist ja dieser G7-Gipfel in Bayern. Der Spaß kostet mal geschmeidige 150 Millionen Euro und sieht dann so aus:


G7-Gipfel zu Besuch in Krün

Krün... 1.930 Einwohner hat die Gemeinde laut Wikipedia, die 10,5 Millionen Euro der Kosten übernimmt. Warum macht man da so einen Aufwand?

Wenn ein paar gewisse Menschen jetzt gut aufpassen, wird’s nächstes Jahr vielleicht 150 Millionen Euro billiger. In dem Kaff hockt nämlich TeamSpeak. Falls es also nächstes Jahr wieder einen G7-Gipfel irgendwo auf der Welt gibt, haben die Leute definitiv was falsch gemacht. Neben den Kosten haben sie noch mehr gute Argumente:

Vielleicht kann ich Angela Merkel dann auch eine Pro-Version von YaTQA verkaufen. Bei den Einsparungen von 150 Millionen erwarte ich aber einen fairen Anteil als Spende.


Kommentare

U101 (Gast) fand am Montag dem 13. Juli 2015 um 20:43 Uhr:

Hosting: Schau mal bei Netcup vorbei, kann ich bis hierhin (4 Jahre) empfehlen, was VHosts mit dedizierter Hardware angeht (reservierte daher).

Яedeemer sagte am Dienstag dem 14. Juli 2015 um 01:33 Uhr:

Hallo du,

ich war da von 2010 bis Anfang 2012.
- Andere Nutzer des Nodes haben öfter hohe Pings verursacht, man wollte da aber nichts gegen tun.
- Ziemlich häufige Wartungsarbeiten alle paar Wochen.
Vor zwei Jahren wurde einer Website, bei der ich mitgearbeitet habe, fristlos gekündigt, weil die ohne Selbstverschulden geddost wurden. Sowas geht gar nicht. Das Problem hatte ich auch diesen Februar bei Noez.de.

Lawly (Gast) schrieb am Dienstag dem 29. Dezember 2015 um 22:50 Uhr:

Moin,
Ist zwar schon eine Weile her, aber bei euserv gibts auch günstige Angebote. Mittlerweile sogar kleine dedicated Server für unter 10 Euro. Wenn du willst, kann ich dir auch einen key für einen Test-VPS zukommen lassen, der dann glaub ich ein halbes Jahr quasi-kostenlos ist =)

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen zweihundertfünfundsechzig und zweihundertachtzig ein:
(in Ziffern)