Süd-Afrika Tag 13: Numbi, Blyde River Canyon, Bourke’s Luck, God’s Window, Graskop, Numbi – Panorama-Route

Warum das Panorama-Route heißt – keine Ahnung. Schließlich ist fast die gesamte Route voller Nadelbaum-Monokulturen. Egal.

geschrieben von Яedeemer Montag, 7. August 2017 um 17:58 Uhr

Blyde River Canyon – The Three Rondawels

Nach dem Frühstück geht es direkt weiter. Wir steigen in den Truck und fahren zwei Stunden zum Blyde River Canyon. Der Name Blyde bedeutet Glück und hängt zusammen mit dem Treu River, was Trauer bedeutet. Die Vortrekker trauerten am Treu River um diejenigen, die sie auf der Flucht vor den Briten an die Malaria verloren hatten. Als sie am Blyde River angekommen waren, bekamen sie Chinarinde aus Mosambik, lange Zeit das bekannteste Mittel gegen Malaria.

Panorama des Blyde River Canyon
Blyde River Canyon
Die drei Felsen etwas links der Mitte, die wie Hütten aussehen, werden The Three Rondawels genannt.
Blühender Baum
Blühender Baum

Hier haben wir bereits den am weitesten vom Camp entfernten Punkt der heutigen Tour erreicht. Wir fahren jetzt langsam zurück und machen an den weiteren Sehenswürdigkeiten Halt.

Bourke’s Luck Potholes

Als nächstes besuchen wir die Bourke’s Luck Potholes. Durch die Erdroration sind Steine in Wasserlöchern rotiert und haben Löcher „gebohrt“.

Bourke’s Luck Potholes
Bourke’s Luck Potholes
Leute oberhalb der Potholes-Wasserfälle
Oberhalb der zu den Potholes gehörenden Wasserfälle baden Leute ihr Füße, denn...
Schwimmen ist verboten, ebenso wie Schwimmen.
...Schwimmen ist verboten, ebenso wie Schwimmen.
Münzen in einem Pothole
Leute haben Münzen in die Potholes geworfen.
Brücke bei den Bourke’s Luck Potholes
Kaum zu glauben: Diese Brücke wurde errichtet, nachdem im Februar eine Brücke an derselben Stelle von einer Flutwelle mitgerissen wurde

Hier essen wir auch Mittag. Es gibt Cowboy Chow, ein landestypisches Gericht aus Baked Beans, Würstchen, Tomaten und Zwiebeln:

Cowboy Chow mit Toastbrot
Cowboy Chow

Dann geht es weiter zu God’s Window.

Irgendwo am Blyde River
Irgendwo am Blyde River

God’s Window

Gods Window ist eine Aussichtsplattform.

God’s Window
God’s Window

Es gibt allerdings nur einige Meter rechts von dem Ausblick oben noch zwei weitere Plattformen, die einen etwas schöneren Ausblick erlaubt.

Graskop – The Big Swing

Wir fahren als nächstes nach Graskop. Das ist zwar kein Programmpunkt, aber Matthias möchte gerne Schluchtenschwingen machen, das ist in etwa Bungee richtigrum. Es kostet 350 Rand pro Person, wenn man alleine springt, 300 Rand im Tandem. Auch drei andere wollen dann noch mitmachen.

Schlucht zum Schluchtenschwingen
Schluchtenschwingen, 50 Meter nach unten
Kapelle in Graskop
Eine Kapelle befindet sich direkt neben dem Schluchtenschwingen, falls man vorher noch beten möchte ... oder Leute beerdigt werden müssen.
Matthias und Lisa
Matthias und Lisa kurz vorm Absprung

Auch Hannah macht einen Sprung (Anmerkung: Leider keine Bildrechte für Hannahs Sprungpartnerin, daher keine Bilder.).

Anschließend fahren wir zurück zur Lodge. Heute essen wir wie erwähnt in der Lodge. Zuvor bekommen wir noch einen Feedback-Bogen, den wir ausfüllen sollen. Das Abendessen ist gut und alle (nicht nur die Geschädigten von vorgestern) bekommen die 100 Rand Rabatt.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen zweiundsechzig und einhundertvierunddreißig ein:
(in Ziffern)