Australien Abend 5 – Sydney: Wenn in Australien die Bürgersteige hochgeklappt werden

Was tun, wenn alles schon um 16 oder spätestens 17 Uhr zu macht?

geschrieben von Janni Montag, 18. Februar 2019 um 13:14 Uhr

Wir hatten es gestern schon vermutet, als der Zoo um 17 Uhr schloss. Heute wurden wir in unserer Vermutung bestätigt: Die letzte Führung durch die Oper ist auch schon um 17 Uhr und als wir (eine 3er-Gruppe) um 16 Uhr dort angekommen, ist bereits alles für den Tag ausgebucht. Auf einem Montag. Hat die Reiseleitung uns was anderes erzählt.

Frustsaufen in der Opernbar ist angesagt: Ginger Ale und Cocktails. Allerdings alles alkoholfrei.

Jetzt wissen wir auf jeden Fall, dass in Sydney zwischen 16 und 17 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt werden und wenn man nicht so viel vom Nachtleben hält und keine Bilder bei Nacht machen möchte, man sich ab da auch im Hotel vor die Glotze hocken kann.

Gut, eine Sache gibt es noch, die länger auf hat, und das ist der Botanische Garten (Royal Botanic Garden), der bis acht Uhr aufhat (und die meinen das ernst und schmeißen die Leute dann raus und schließen ab).

Busch in Koalabär-Form
Einzige Attraktionen des Parks sind unserer Meinung nach dieser in Koalaform geschnittene Busch...
Drei Gelbhaubenkakadus auf einem Baum
und die Gelbhaubenkakadus...

Alle Einrichtungen darin haben natürlich bereits geschlossen. Lediglich an einem Ausgang gibt es eine Imbissbude. Ich kaufe mir einen Hotdog, die anderen beiden eine Käseplatte. Das haben auch die Molukkenibisse schnell mitbekommen und belagern uns, als wir auf der Wiese essen. Vor allem die Cracker von der Käseplatte haben es ihnen angetan.

Oper und Harbour Bridge bei Nacht
Oper und Harbour Bridge bei Nacht, aufgenommen in der Nähe von Mrs Macquarie’s Chair (HDR-Bild der Kamera)

Die anderen wollen noch beim nahen Freiluftkino als Zaungäste den Film gucken. Mir ist der zu langweilig, deshalb gehe ich zurück zum Hotel.

Die Straße M1, die durch Sydney führt, bei Nacht, mit Skyline dahinter
M1 Eastern Distributor (Straße) mit Skyline (HDR-Bild der Kamera)

Auf dem Weg möchte ich auch noch mal nach Fuchskusus schauen und als ich drei Leute auf einen Baum starren sehe, weiß ich, dass ich Glück habe. Und tatsächlich steht dort ein Fuchskusu. Eigentlich sogar mehrere, denn es hat definitiv was in seinem Beutel. Ich bin froh, dass ich das Stativ noch an der Kamera hatte.

Fuchskusu
Fuchskusu
Fuchskusu
Fuchskusu

Kommentare

Addi und Andreas (Gast) schrieb am Montag dem 18. Februar 2019 um 15:14 Uhr:

Wir lesen jeden Abend deine Urlaubsberichte. Die Fotos sind einfach spitze!!!

Evo Chris (Gast) sagte am Donnerstag dem 21. Februar 2019 um 16:48 Uhr:

Ich lese deine Berichte auch mit breesigem (das ist Norddeutsch) Interesse. :-)

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen sechshundertfünfundneunzig und siebenhundertdreiundvierzig ein:
(in Ziffern)