Indien und Nepal Morgen 7: Agra - Agras andere Sehenswürdigkeiten

Wie heißt es so schön? Der frühe Vogel besichtigt die Monumente.

geschrieben von Janni Sonntag, 19. Mai 2019 um 12:21 Uhr

04:45. Das heutige Programm beginnt.

Rückseite des Taj Mahal (Mehtab Bagh)

Wir fahren zur dem Taj Mahal gegenüberliegenden Flussseite, um den Sonnenaufgang anzusehen. Der dort liegende Park, Mehtab Bagh, hat bei unserer Ankunft um 05:07 noch nicht offen. Wir sind 23 Minuten zu früh, da hätte man ruhi noch etwas länger schlafen können anstatt sich hier von den Moskitos und Fliegen nerven zu lassen (tagsüber gibt es nahezu keine nervigen Insekten hier).

Rückseite des Taj Mahal bei Sonnenaufgang, im Vordergrund liegt Schutt
Rückseite des Taj Mahal bei Sonnenaufgang

Itimad-ud-Daula-Mausoleum („Baby-Taj“)

Baby-Taj (oder Mini-Taj) wurde von 1622 bis 1628 von Nur Jahan, der Hauptfrau des Moguls Jahangir, für ihren Vater Mirza Ghiyas Beg errichtet. Baby-Taj ist somit älter als der Taj Mahal. Der Name Baby-Taj kommt daher, dass er wie der Taj Mahal (hier meist Taj abgekürzt) in klein aussieht.

Itimad-ud-Daula-Mausoleum (Baby-Taj)
Itimad-ud-Daula-Mausoleum („Baby-Taj“)

Rotes Fort

Das 1565–1571 erbaute Rote Fort dient auch heute noch als Fort, denn der größte Teil (75 bis 80 Prozent) werden von der indischen Armee genutzt.

Rotes Fort von Agra (Agra Fort)
Rotes Fort von Agra

Ich persönlich finde das Fort ja nicht so spannend sondern die Nördlichen Palmenhörnchen.

Nördliches Palmenhörnchen
Nördliches Palmenhörnchen

Wie auch bei anderen Monumenten gibt es auch hier Inder, die sich mit einem fotografieren lassen möchten. Einfach nur, weil man weiß ist. Ziemlich rassistisch, wildfremde Leute nur wegen ihrer Hautfarbe zu fotografieren.

Ein Affe sitzt auf einem Mülleimer
Möglicherweise sind gar nicht die Inder daran Schuld, dass es hier derart dreckig ist, sondern die Affen, die den Müll aus den Mülleimern auf die Straße wühlen?

Gegen halb 9 ist unser heutiges Programm dann auch wieder vorbei. Kommt mir ganz gelegen, da es mir nicht so gut geht.

Als wir wieder im Hotel sind, möchte ich an der Rezeption zwei Flaschen Wasser kaufen. Einer der drei Mitarbeiter schickt den kleinsten und etwas dicklichen Mitarbeiter eine Etage tiefer zu bar. Nachdem er einige Meter gelaufen ist, kommt er zurück und möchte vermutlich, dass unten angerufen wird. Nach einigen Versuchen erreichen sie unten jemanden und lassen das Wasser hoch bringen...


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen sechshundertsiebenundneunzig und siebenhundertachtundfünfzig ein:
(in Ziffern)