Indien und Nepal Nachmittag 12: Ratnanagar – Safari durch den Chitwan-Park

Auf der Suche nach Tigern und Elefanten

geschrieben von Janni Donnerstag, 23. Mai 2019 um 10:41 Uhr

Am heutigen Nachmittag fahren wir ins Herz des Chitwan-Parks. Vom Dorf ist dieser durch den Östlichen Rapti-Fluss (Nebenfluss der auch Gandak genannten Narayani) getrennt. Einbäume sorgen für eine Fährverbindung zwischen hier und dem Park. Nach einem kurzen Fußmarsch erreichen wir den Platz, an dem die Geländewagen auf die Gäste warten. Wir haben als Gruppe einen einzelnen.

Babyelefant zu den Füßen eines erwachsenen Tieres
Babyelefant, der hier mit zwei großen Elefanten geht, auf denen Menschen. Diese Menschen gehören zu einer staatlichen Stelle und nutzen die Tiere und ihre Höhe, um Streife zu reiten.
Indischer Schlangenhalsvogel mit verdrehtem Hals
Orthopädisch äußerst fragwürdig: Der Indische Schlangenhalsvogel macht seinem Namen alle Ehre.

Wir sehen im Wald ein Nashorn, aber da es weit entfernt im Dickicht ist, ist das gestrige Bild viel besser. Außerdem begegnen wir noch einem wilden Elefanten, der sich nahe eines Lagers aufhält, in dem Elefanten für die Streife gehalten werden.

Elefant im Dickicht
Elefant

Direkt neben dem Lager gibt es mitten im Dschungel eine Krokodil-Aufzuchtstation. Der Eintritt kostet 100 NPR (etwa 80 Eurocent). Die dort enthaltene Station für Schildkröten ist gerade nicht bevölkert.

Gangesgavial
Gangesgavial

Auch unsere Suche nach gestreiften Katzen hat hier endlich Erfolg. Wenn auch nicht wie erhofft:

Grau getigerte Katze
Katze der Krokodil-Station

Auf dem Rückweg fahren wir über Wege, auf die kürzlich viel Regen gefallen sein muss. Wir selbst haben hingegen nur ein paar Tropfen abbekommen.

Pfau auf Geäst
Pfau

Der Weg vom Parkplatz zur Fährstelle, wo die Ranger zunächst noch mit einem dort herumlaufenden Schwein spielen, ist komplett aufgeweicht.

Hochwasservorkehrungen am Ufer des Östlichen Rapti
Die Leute führen Vorkehrungen zum Hochwasserschutz durch.
Riesige Pfütze
Die Hauptstraße des Ortes ist geflutet. Das Hotel (hinter den Bäumen im Hintergrund) erreichen wir über einige Hinterhöfe.

Alles in allem bin ich vom Chitwan-Park doch etwas enttäuscht. Natürlich liegt die Latte durch Krüger- und Etosha-Park recht hoch. Trotzdem.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen dreihundertsiebenundneunzig und vierhundertzweiundsiebzig ein:
(in Ziffern)