Vermischtes Ausflug an die Bullenseen: MEGa-Bilder

Der erster Teil meiner Tour vom vergangenen Sonntag beschäftigt sich mit dem Mitmach- und Erlebnisgarten des Nabu Rotenburg (Wümme)

geschrieben von Janni Donnerstag, 20. August 2020 um 22:49 Uhr

An Kirchlinteln grenzt der Landkreis Rotenburg (Wümme) an. Dort gbt es gleich drei Seen, die Bullensee heißen. Das Naturschutzgebiet dieses Namens liegt im Nordkreis, nahe Kirchlinteln liegen die anderen beiden Bullenseen nebeneinander. Der Kleine Bullensee liegt im Naturschutzgebiet Großes und Weißes Moor, der Große Bullensee ist ein beliebter Badesee.

Von meinem Wohnort sind es dorthin etwa 17 Kilometer und da Sonntag tolles Wetter war, habe ich mich aufs Rad geschwungen und bin dorthin gefahren.

Vor einigen Wochen habe ich mir übrigens zwei neue Teile für meine Kamera gekauft: Das Sigma 105mm F1,4 Art (Porträtobjektiv) und den Yongnuo EF-E II (Adapter). Das Sigma habe ich nicht mitgenommen, dafür aber den Adapter. Ersten Tests zufolge ist er (nach einem Firmware-Update) etwas besser als der Sigma MC-11 und kostet etwa die Hälfte weniger als der Sigma in Angebot. Hier ein erstes Bild damit (es kommen auch nicht mehr viele):

Drei Rehe auf einem Waldweg
Auf der Straße zum Bullensee wird nicht umsonst vor starkem Wildwechsel gewarnt. Hier drei Rehe auf einem davon abzweigenden Waldweg.

Mein neues Sigma-Objektiv wird vermutlich nächsten Sonnabend viel zum Einsatz kommen, wenn der Nabu Kirchlinteln seine Fledermausnacht (Bat Night) in Kirchlinteln-Brammer abhält.

Der Nabu Rotenburg hat hingegen nahe der Bullenseen auf dem Hartmannshof das Projekt MEGa ausgerufen. Klingt zwar eher nach einem Projekt von Dieter Bohlen, steht aber für Mitmach- und Erlebnis-Garten.

Tau auf Spinnennetzen im Sonnenlicht
Tau hat sich in Spinnenweben gesammelt

Der Nabu hat auf dem Gelände verschiedenstee Pflanzen angepflanzt und hier und da kann man auch Dinge ausprobieren. So gibt es einen Vogelkasten im Maßstab 10:1, was in etwa dem Maßsstab Mensch zu Vogel entspricht. Eine Menschenfamilie kann so erleben, wie eng es für eine Vogelfamilie in einem Nistkasten ist.

Besenheide
Besenheide
Mitmach- und Erlebnis-Garten des Nabu Rotenburg (Wümme)
Blick über den MEGa, links der Vogelkasten im Maßsstab 10:1

Auf dem Gelände kann man außerdem von den Nutzpflanzen naschen. Es gibt dort Beerenobst wie Tomaten oder Sammelsteinfrüchte wie Himbeeren.

Es gibt eine einzige Pflanzenart, die Himbeere heißt, aber allein in Europa über 2.000 Arten, die als Brombeeren bezeichnet werden.

Der Nabu bittet übrigens darum, nicht auf den Wegen zu bleiben und quer durch den Garten zu laufen.

Libellen bei der Paarung in der Luft
Libellen bei der Paarung (am oberen Bildrand), dabei schwirren sie schnell hoch und runter, sodass es schwer ist, sie einigermaßen scharf abzubilden (hier mit Supertele und manuellem Fokus)

Meinen neuen Adapter bzw. den dadurch ermöglichten Autofokus kann ich dann aber an den Insekten testen, die auf Minzen sitzen:

Kohlweißling, Hummel und Biene auf einer Minze
Kohlweißling, Hummel und Biene sitzen auf einer Minze

Eindrucksvolle Bilder kriegt man auch mit einem Zwischenring hin. Dieser hier hat leider Vignettierung, außer bei meinem Standardzoom ganz rausgezoomt (28mm). Da die folgenden Bilder alle bei 75mm entstanden sind, gibt es entsprechend Vignettierung:

Hummel auf Minze
Hummel auf Minze (+10mm Zwischenring)
Kohlweißling auf Minze
Man sieht gut, wie der Kohlweißling mit seinem Rüssel Nektar saugt (+10mm Zwischenring)
Kohlweißling auf Minze
Kohlweißling auf einer Minze (+10mm Zwischenring)
Kohlweißling auf Minze
Muster auf dem Flügel eines Kohlweißlings (+10mm Zwischenring)

So, damit genug vom MEGa und zurück zu den eigentlichen Bullenseen – im nächsten Blogpost.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen zweihundertsiebenundachtzig und dreihunderteinundfünfzig ein:
(in Ziffern)