Neuseeland Vormittag 10: Taupo – Plan B

Eine Fahrradtour durch Taupo

geschrieben von Janni Sonntag, 2. Februar 2020 um 08:59 Uhr

Nach dem Aufstehen stehe ich vor einem Problem: Die Badezimmertür geht nicht auf. Also rufe ich bei der Rezeption an.

Kurz darauf steht eine junge Frau mit Messer vor meiner Tür. „Keine Sorge, ich bin keine Serienmörderin“, sagt sie und öffnet mit ihrem Messer das Schloss der Tür.


Ursprünglich hatte ich mich wie alle für das Tongariro Crossing angemeldet, eine 11- bis 12-stündige Bergwanderung. Da ich nicht wirklich die Ausrüstung dafür dabei habe, da bei Temperaturen im unteren einstelligen Bereich rumzulaufen, habe ich das wieder abgesagt und mir für den Nachmittag eine Kayaktour gebucht.

Vogel-Fahrrad-Fahrt

Ich leihe mir ein Fahrrad bei Central Plateau, in der Hoffnung, wilde Tiere (also vor allem Vögel) fotografieren zu können. Das kostet 25 NZD für 2 Stunden. Damit fahre ich an der Küstenstraße entlang und dann zum Secombe Park an der 3 Mile Bay.

Kräuselscharbe
Kräuselscharbe, kam in einem früheren Post unter falschem Namen vor, der korrigiert wurde
Maori-Ente
Maori-Ente
Maori-Enten-Junges
Maori-Entchen
Trauerschwan
Trauerschwan

Ich schaue noch im botanischen Garten vorbei, der sogar mit dem Auto befahren werden kann, kann aber keine schönen Bilder machen. Nur ein schlechtes Bild eines Buchfinks und eines Vogels, der wie eine Amsel in Größe und Gestalt einer Taube aussieht. Aber ich spreche mit einem älteren Ehepaar, das ich beim Betreten dabei beobachtet habe, wie sie etwas in die Büsche gelegt haben: ein Hut, erklären sie mir. Später treffe ich sie noch einmal im Garten, wir kommen ins Gespräch. Sie lieben Deutschland und waren schon 7 Mal dort. Dann fahre ich zurück zum Fahrradverleih, unterwegs treffe ich die beiden noch einmal. Ihre Mütze wurde nicht zwischenzeitlich geklaut.

Amerikanische Ernährung

Wenn Amerikaner sich um die Ernährung der Welt kümmern, dann beispielsweise mit McDonald’s (hier offiziell auch Macca’s genannt) oder mit der Berliner Luftbrücke. In Taupo kann man beides haben, denn der hiesige McDonald’s nutzt einen echten Rosinenbomber (Douglas DC-3) als Sitzmöglichkeit.

Douglas DC-3
Douglas DC-3

Das Flugzeug hat täglich bis 16:30 geöffnet und führte dazu, dass die Filiale zur coolsten von 34.000 Filialen weltweit gewählt wurde. Während einige andere also für einen Fallschirmsprung oder einen Rundflug ins Flugzeug steigen, steige ins Flugzeug, um meinen Cookietime-McFlurry zu essen – also für 4,90 NZD.

McDonald’s Taupo – Innenraum der DC-3
McDonald’s Taupo – Innenraum
Blick ins Cockpit
Blick ins Cockpit

Nachteilig ist, dass sich Spatzen darin verirren.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen sechshundertsiebenunddreißig und sechshunderteinundneunzig ein:
(in Ziffern)