Malta Tag 4 und 5: Victoria, Hondoq, Munxar, Sanap-Klippenweg, Xlendi, Victoria – Planänderungen

Wir vs. Wetter

geschrieben von Janni Donnerstag, 22. September 2022 um 08:32 Uhr

Ihr habt’s vielleicht an der deutlich kürzeren Liste der Orte bemerkt: Janni plant nicht mehr selbst. Jetzt ist die eigentliche Rundreise dran.

Zitadelle von Victoria (Rabat) auf Gozo in der Blauen Stunde, gesehen vom The Duke Hotel
Zitadelle von Victoria (Rabat) auf Gozo in der Blauen Stunde, gesehen vom The Duke Hotel

Was bei mir Tag 4 ist (den ich zum Arbeiten genutzt habe, um mich von den Wanderungen – Tag 2 waren 20 Kilometer, Tag 3 auch 18 Kilometer – zu erholen), ist in der Reise Tag 1, und besteht nur aus dem Treffen im Hotel und einem gemeinsamen Abendessen, das aus einem gozitanischen Salat und entweder Rouladen oder Tortellini besteht. Danach laufen wir noch mit der Reiseleiterin durch Victoria, damit wir ein paar Orte kennenlernen.


Die Wettervorhersage für Donnerstag, Freitag und Samstag ist schlecht. Umplanungen deuten sich an. So machen wir heute, Tag 2 der Rundreise-Zählung, das Programm vom Vormittag Tag 4 und Nachmittag Tag 2.

Seekajaktour

Wir starten in der Hondoq-Bucht. Unterwegs gibt es einen Schwimmstopp in einer Bucht unmittelbar südlich von St. Anthony's Battery. Ein Boot aus unserer Gruppe ist bei der Ankündigung des Schwimmstopps etwas übereifrig und kentert absichtlich. Die Bucht ist so geschützt, dass es wegen des fehlenden Sonnenlichts schwer ist, dort die zahlreich vorhandenen Fische (und Quallen) zu fotografieren. Es kommen noch einige Schwimmstopps, da kommen bestimmt auch Bilder in vernünftiger Beleuchtung.

St. Anthony's Battery bei Hondoq auf Gozo
St. Anthony's Battery bei Hondoq auf Gozo

Anschließend paddeln wir zurück Richtung Hondoq, gehen aber noch in der Kiki Bay an Land. Dort befinden sich Salzterrassen. Fische im Wasser sind weniger vorhanden.

Wir paddeln zurück nach Hondoq. Es ist schon halb 13. Zeit fürs Mittagessen. Kurz nach 14 machen wir uns auf zur nächsten Aktivität, dem Besuch des Sanap-Klippenweges. Unsere Wanderung beginnt südlich von Munxar und endet in Xlendi.

Am Startpunkt bei Munxar auf Gozo
Am Startpunkt bei Munxar auf Gozo

Während wir den Klippenweg entlanggehen, regnet es einige Male. In der Ferne hören wir auch Donnern. Leider sehen wir keinen Regenbogen. Theoretisch könnte man sich in den kleinen Hütten unterstellen, die hier zur Vogeljagd gemauert wurden.

Sanap-Klippenweg auf Gozo mit den vielen kleinen Hütten für die Vogeljagd – der Turm rechts auf mittlerer Höhe ist hingegen der Xlendi-Turm (Torri tax-Xlendi)
Sanap-Klippenweg auf Gozo mit den vielen kleinen Hütten für die Vogeljagd – der Turm rechts auf mittlerer Höhe ist hingegen der Xlendi-Turm (Torri tax-Xlendi)
Sanap-Klippen auf Gozo, die Gesteinsschichten sind klar erkennbar
Sanap-Klippen auf Gozo, die Gesteinsschichten sind klar erkennbar
Malta-Eidechse
Malta-Eidechse

In Xlendi kaufen wir fast alle ein Eis bei der Gelateria Granola, die durch unsere Gruppe überrannt wird. Wir sind übrigens 19 Teilnehmer, die mit einigem Abstand kleinste Marco-Polo-Gruppe, die ich bisher hatte. Eigentlich wären wir 20 gewesen, aber eine Teilnehmerin hatte vor Abreise einen positiven Corona-Test. „Einfach nicht testen! Ignorance is bliss!“, meinte ich beim Willkommenstreffen. Gelächter.


Die Gruppe trifft sich im Bistro Maldonado – einem Restaurant für ... Hasenspezialitäten? – zum Mümmeln ... äh, Abendessen. Ich schaue noch kurz auf die Zitadelle. Die anderen waren gestern Abend da, während ich im Hotel die aufgestauten Blogposts bearbeitet habe.

In der Zitadelle von Victoria auf Gozo, Blick auf das Kathedralen-Museum
In der Zitadelle von Victoria auf Gozo, Blick auf das Kathedralen-Museum
Gozo-Kathedrale (Kathedrale Mariä Himmelfahrt) in Victoria auf Gozo, im 18. Jh. über einen römischen Junotempel drübergebaut
Gozo-Kathedrale (Kathedrale Mariä Himmelfahrt) in Victoria auf Gozo, im 18. Jh. über einen römischen Junotempel drübergebaut
Blick von der Zitadelle über Victoria auf Gozo
Blick von der Zitadelle über Victoria auf Gozo

Während ich auf der Zitadelle bin, werden ab 19:35 15 Minuten lang alle Kirchenglocken in der Umgebung geläutet – von Hand.

Ganz nach unten in der Zitadelle darf ich nicht, da dort eine Sportgala stattfindet. Dann gehe ich eben zu den anderen. Für mich kommt aber Käserisotto auf den Tisch und kein Hase.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen sechsundzwanzig und zweiundsechzig ein:
(in Ziffern)