Vermischtes Wunder

Die Auftragsbestätigung für mein im August bestelltes E-Auto ist heute gekommen!

geschrieben von Janni Montag, 28. Dezember 2020 um 19:09 Uhr

Am 17. August schrieb ich in einem Blogpost über Elektroautos, dass ich mir am nächsten Tag eins kaufen wollte, und weiter:

Wenn ich die Karre bestellt habe (dazu wohl morgen mehr)...

Aufmerksamen Menschen wird aufgefallen sein, dass der 28. Dezember nicht ansatzweise auf den 17. August folgt. Ich habe mir die Karre am über All Peoples League vermitteln lassen, weil mir unser lokales Autohaus das Teil wegen der langen Lieferzeit gar nicht erst verkaufen wollte. Grund für die paar Tage Verzögerung war, dass meine Karre offiziell nicht mir gehört und die Bestellunterlagen geändert werden mussten. APL vermittelt einem ein Autohaus, das die gesparte Beratung teilweise weitergibt. Das Autohaus wollte nach der bereits verbindlichen Bestellung für meine alte Karre eine Zulassungsbescheinigung – und zwar innerhalb einer Woche. Warum auch immer.

Zulassungsstelle war aber anderthalb Wochen ausgebucht. Also erstmal dem Autohaus mitteilen, dass ich deren Anforderung nicht erfüllen kann. Zur Sicherheit aber mal bei der Zulassungsstelle angerufen. Ja, kann ich gleich abholen. Also einfach rein, 18 Euro bezahlen und wieder raus – obwohl draußen sehr viele Menschen vor der Zulassungsstelle warteten. Inzwischen hatte mir das Autohaus mitgeteilt, dass sie das Ding doch nicht mehr haben wollen. Der in rot und fett gedruckte Hinweis sei fälschlicherweise da reingerutscht.

Danke für nichts.

Auf jeden Fall ist heute (ohne weitere Kommunikation) die Auftragsbestätigung per Mail eingetrudelt. Ja, nach über 4 Monaten. Das gescannte Dokument datiert auf den 18. Dezember. Unverbindlicher Liefertermin ist immer noch Q4/21. (Auch wenn der Termin unverbindlich ist, kann man bei seiner Überschreitung die Lieferung innerhalb von 6 Wochen verlangen und ansonsten zurücktreten.) Das Autohaus hatte mit am 3. September darauf hingewiesen, dass die Auftragsbestätigung „noch einige Wochen“ braucht, da Urlaubszeit sei und es eine Modellumstellung gebe. Durch die sind jetzt zwei meiner gebuchten Extras immer enthalten (die sie Leuten, die die nicht wollten, wohl nicht mal zusätzlich in Rechnung gestellt hätten), ebenso das AVAS. Wegen letzterem muss ich leider ausrasten. Steht aber jeweils nur im Internet und nicht auf der Auftragsbestätigung.

Wenige Minuten später rief unsere Buchhaltung bei mir an. Am Freitag kam es zu einem technischen Defekt an einem Server, durch den einige Auftragsbestätigungen nicht verschickt wurden. Die Kunden würden sich jetzt beschweren, weil sie nach 4 Tagen (davon 3 Feier- bzw. Sonntage) immer noch keine Auftragsbestätigung haben...


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen achthundertzweiundzwanzig und achthundertfünfundvierzig ein:
(in Ziffern)