Mallorca III Tag 2 – Die Suche nach der Apokalypse (Teil 1)

Wie im vorherigen Post angekündigt, suche ich auf Malle nach Anzeichen, ob wie von der deutschen Politik prophezeit wirklich durch Tourismus während Corona die Apokalypse hereingebrochen ist.

geschrieben von Janni Montag, 14. Juni 2021 um 22:24 Uhr

Cabrera

Die Apokalypse kann sich überall verstecken. Zu meiner journalistischen Verpflichtung gehört somit, sie auch überall zu suchen. Daher scheue ich auch keine 49 Euro, um sogar auf der abgelegenen Baleareninselgruppe Cabrera nach ihr zu suchen.

Die Burg ist gesperrt. Stimmt hier wirklich etwas nicht oder ist die enge Wendeltreppe einfach nicht Corona-konform? Bilder von der Burg gibt es im Blogpost von 2019 ganz unten.

Dann muss ich halt am Strand nach der Apokalypse suchen. Zuerst der weiter vom Anleger entfernte s’Espalmador-Strand, auf dem Bild der Bucht im verlinkten Post ist er ganz am rechten Rand. Am Strand ist nur ein Pärchen. Nichts Aufälliges. Also mal unter Wasser suchen:

Unterwasserbild
Bizarre Formationen unter Wasser [Tamron 28–75mm F2,8 Di III RXD @ 42mm F4, 1/1000 s, ISO 100]
Weg von s’Espalmador nach Sa Plageta auf Cabrera
Weg vom s’Espalmador- zum Hauptstrand Sa Plageta [Tamron 28–75mm F2,8 Di III RXD @ 43mm F8, 1/400 s (EV−0,7), ISO 100]
Neptungras
Neptungras – Ist das Kunst oder kann das weg? [Tamron 28–75mm F2,8 Di III RXD @ 41mm F2,8, 1/400 s, ISO 100]
Fischlarven
Fischlarven [Tamron 28–75mm F2,8 Di III RXD @ 41mm F2,8, 1/400 s, ISO 100]
Streifenbarben
Streifenbarben(?) [Tamron 28–75mm F2,8 Di III RXD @ 42mm F2,8, 1/1000 s, ISO 100]

Okay, hier ist alles normal.

Es Trenc

Zurück nach Mallorca und an den Hotspot überhaupt – Es Trenc. Von der vorgelagerten Insel Illa Gavina kann man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild davon machen:

Es Trenc von der Illa Gavina aus gesehen
Es Trenc [Tamron 28–75mm F2,8 Di III RXD @ 28mm F8, 1/640 s, ISO 100]

Erstaunlich wenig los und so paradiesisch wie im Reiseführer beschrieben finde ich den „Karibikstrand am Mittelmeer“ ihn auch nicht. Die Fauna sieht auch nicht nach Karibik aus:

Brandbrassen
Brandbrassen (ich hätte das Bild ausschneiden können, fand es aber auch so sehr nett) [Tamron 28–75mm F2,8 Di III RXD @ 42mm F4, 1/1000 s, ISO 100]

Zwei der Brassen knabbern mich an, verlieren dann aber das Interesse an meinem Bein. Wenn der Teufel mich fressen will, muss er schon Piranhas schicken.

Okay, hier war dann wohl keine Apokalypse. Ab ins Auto und nach Norden, wo ich morgen weitersuchen werde.


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu dieser News.

Kommentar schreiben

Gib eine Zahl zwischen vierhundertachtundsechzig und fünfhundertsieben ein:
(in Ziffern)