Vermischtes Da kannste gleich resignen

Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen weiten Meer, mit viel Tunnels und Gleisen und dem Eisenbahnverkehr, nun wie mag die Insel heißen, ringsherum ist schöner Strand, jeder sollte einmal reisen, in das schöne Lummerland.

geschrieben von Яedeemer Sonnabend, 26. Juni 2010 um 02:16 UhrDarstellungsfehler möglich

In letzter Zeit war ja an dieser Stelle recht wenig von mir zu hören.
Zum einen musste ich was für die Uni machen, nämlich eine Ausarbeitung für das Proseminar Algebra. Die kommt dann Montag oder Dienstag mal in die Dokumenten-Ecke.
Da ich aber zum anderen auch noch die ganze Sache mit meinem Drang zum r10 unter einen Hut bringen wollte (454 Ruhmespunkte fehlen noch), bekam ich nicht noch mein Blog damit unter einen Hut.

„Hut“ ist ein gutes Stichwort: Wie schon länger auf meiner Website angekündigt habe ich die Gilde Lamers Mit Hueten [Carl] gegründet, mit der ich WotA-Edrain zu spielen gedenke. Und ja ihr lieben: Das tötet Leute! (Und das hab ich gewusst. Ich bin schlau.)
Wie ich darauf komme, dass das Leute tötet? Na ja, ein Bild von ?edeemer sagt ja, wie allen bekannt sein sollte, mehr als eine Milliarde Worte:

Oder anders ausgedrückt:

Das ist dann schon ziemlich cool. Weniger cool ist es bei Verwechselungen in der Halle. Vor etwa einem Monat ist mir sowas passiert:


Bei sowas kann man dann auch gleich resignen, wenn einer mit seinen sieben Henchies einen Fullgank initiiert.

Ich will dann zwecks identischem Build (bloß praktisch nur wochenendlicher Aktivität, weshalb ich auch die Gilde gegründet habe) noch mit Meilen Steins Gilde We Mosh Ya Way [Wagh] ins Bündnis, lustig wären noch Hall Jump [QQ], aber mal schauen. Ich glaub das wiederum wird von einem gewissen Mick angeführt, da habe ich schlechte Erinnerungen dran, aber was soll's. Ich bin ja nicht nachtragend wie Khanhei.
Wer das hier liest, so um r9 rum ist und Bock auf WotA-Edrain hat: SCHREIB — MICH — AN! — 205603346! (Oder halt im Spiel mit Warrior Redeemer...)

Das erinnert mich wiederum daran, dass ich Deelicious mit Special D. und Andy Judge auf Techno4ever.net vermisse, da hieß es dann „SCHREIB — UNS — AN!“ unterlegt mit Peitschenhieben und gefolgt von der E-Mail-Adresse...
Richtig genießen konnte ich das leider auch nur am Ende (während der Zeit zwischen Abi und Uni), weil das Mittwochs zu einer Zeit lief, als ich schon immer im Bett sein musste.
Und wo ich gerade beim Thema Techno bin: Ich habe dank AsianEyes von Technobase.fm einen gottverdammten Ohrwurm von einem Lied von United Dolls aus dem Jahr 1995.
Verdammter Ohrwurm! Ach was soll's ich hör's mir nochmal an und resigniere vorm Ohrwurm! Hmpf.


Vorne: Redeemer, Nussi; Hinten rechts: Turnschuh

Aber noch von was anderem hätten meine Ohren gern Erholung: Fußball-WM
Also diese WM da unten in Südafrika... Die kann einem schon auf den Keks gehen:
- Kein Mensch ist im Stadion. Was für ein Land wie Deutschland einen millardenschweren Geldsegen bedeutet hat, wird am Kap nicht genutzt. Wenn in unserem Dorf der Schützenkönig bestimmt wird (hey das ist bald wieder!), dann interessiert bald das mehr Leute, als wenn die da den Weltmeister in einer der wichtigsten Sportarten ... ich hätte jetzt fast „auslosen“ geschrieben.
- Auch wenn es kaum Leute da in den Stadien sind, so können die mit ihren verdammten Vuvuzelas einem richtig auf den Keks gehen. Ich hab erstmal ArenaNet per Twitter gefragt, warum man den Bienenschwarm mit mysteriösen Herbeirufsteinen herbeiruft und nicht mit den gerade neu eingeführten Kriegshörnern. Bisher habe ich keine Antwort bekommen. Na ja, aber ich kann euch nur den Tipp von bremen vier weitergeben: Lass die Finger von der Vuvuzela...
- „Schland!“ Kaum hatte ich meine PvP-Mönchin Schwarz-Rot-Gold gefärbt, da verliert Deutschland gegen Serbien. Ich glaube, denen muss man mal die EU-Fördergelder streichen!
Das einzige, was die Situation aufhellt, ist neben dem Ausscheiden der Franzosen und Italiener (dazu später mehr), wenn die Experten im Studio den Moderatoren bei der Fußball-WM unmissverständlich und direkt ins Gesicht sagen, dass der jeweils andere keine Ahnung hat: Ob Oliver Kahn oder Günter Netzer, als Moderator hätte ich die beiden nicht so gern im Studio...
Wobei: Man kann sich ja wehren, dann muss man auch nicht gleich resignen.


Fertigkeitsbild von „Enadiz' Kopfstoß“ (inzwischen nur noch „Kopfstoß“)

Nicht gegen die Übermacht von Mexiko bzw. der Slowakei wehren konnten sich Frankreich und Italien Die waren die Finalisten bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.
Falls ihr euch nicht mehr an das Finale erinnert: Das war das Spiel, bei dem Zidane einen Kopfstoß einsetzt, um die Beleidigung seiner Mutter zu rächen. Seid froh ihr Conta-Spieler, ohne den Franzosen gäb's euer dummes Build nicht.
Und jetzt scheiden beide schon in der Vorrunde aus — jeweils als Gruppenletzter.
Bei den Franzosen war wohl eine Beleidigung des französischen Trainers als „Hurensohn“ (und der Zustimmung durch viele andere Spieler) der Grund. Nun fragt man sich als Mathematiker natürlich, ob diese Behauptung für diesen einen Franzosen nicht o.B.d.A. anzunehmen sei, aber bevor wir uns mit dem Beweis beschäftigen können, muss ich noch was für das Proseminar beweisen.

So, jetzt muss ich aber ins Bettchen, denn ich hatte wie schon am Anfang wenig Schlaf wegen der...

...hmm nee, das mein ich nicht, aus dem Alter bin ich raus, ich meine natürlich die...

Bevor man aber mit dem Bus (siehe oben) fahren kann, muss man mit dem Zug fahren. Leider war der am Montag „wegen Vandalismus“ 25 Minuten verspätet, wie der Zugbegleiter mitteilte. Am Bahnsteig hörte sich das anders an:
„Meine Damen und Herren auf Gleis zwo: Wegen einer technischen Störung RegionalExpress 98-4-50 von Neustadt am Rübenberge nach Norddeich Mole [...] voraussichtlich 15 Minuten später eintreffen.“
Ja, dieser Satz kein Verb. Und keine Ahnung ob es das war oder einfach nur das Frühstück, aber ein Mädel, das nur ein paar Meter von mir entfernt saß, fand das wortwörtlich voll zum Kotzen. Als das auch nach einer halben Minute nicht aufhörte, musste eine Schulklasse davor resignieren und räumte das umliegende Gebiet.

So, das war's jetzt aber echt. Ich resigniere vor der Müdigkeit, schließlich will ich morgen ja ncoh ein paar Fame holen.

So, noch schnell was zur Erklärung des Titels: Ich meine das ist ein Zitat von Sascha „Abaddon Killerin“ St., der das gesagt hat, als ich ihm gesagt habe, dass ich mit „irgendwelchen Noobs“ wegfahre und kein GW spielen kann.


Kommentare: 0


Guild Wars Wann kommt die Guild Wars Communist Edition?

Aufgrund der hohen Wichtigkeit eines Posts von mir auf Wartower gibt's den auch nochmal auf meinem Blog.

geschrieben von Яedeemer Freitag, 4. Juni 2010 um 01:24 UhrDarstellungsfehler möglich

Gewisse Wartower-User sind nach der kürzlich stattgefundenen Bannwelle der Meinung, ihnen würden Titel und Reichtum zustehen. Daraufhin habe ich auf Wartower den Vorschlag für die Guild Wars Communist Edition gemacht.

Folgende Features würden darin [...] enthalten sein:

Für ein richtig kommunistisches Feeling mussten leider ein paar Features drunter leiden:


Kommentare: 0